2207SO042.jpg

Feuer und Flamme fürs Brennen

Der Siegeszug seiner Edelbrände begann, als Josef Jantschgi seinen Hof 2002 auf Leibrente übernahm. Damals wurde noch mit dem in die Jahre gekommenen Equipment des vorherigen Hofbesitzers gebrannt, denn das Schnaps brennen hat hier eine lange Tradition. 

 

2006 waren die Um- beziehungsweise Neubauarbeiten an der Brennerei abgeschlossen und drei Jahre später zog auch ein neuer Kessel ein. Zusätzlich zu den eigenen Produkten mischt Jantschgi auch bei anderen mit: Lohnmostpressen und Lohnbrennen stehen nämlich auch auf der Liste seiner Tätigkeiten. Tochter Julia wird immer mehr in die Arbeit mit eingebunden. Darüber freut sich Josef Jantschgi sehr, denn “wenn niemand den Betrieb weiterführen will, kann ich gleich zusperren und mir ein anderes Hobby suchen“. 

 

Zur Kontrolle der Qualität der Produkte nimmt die Edelbrennerei Jantschgi jährlich an der Prämierung von Edelbränden in Kärnten teil. Die Ergebnisse der letzten Jahre zeigen, dass sich die vorgestellten Produkte bzgl. Qualität durchaus mit den Produkten der besten Wettbewerber messen können.

Unsere Philosophie

Handwerk, Tradition und Qualität stehen bei uns an erster Stelle. 

Unsere naturbelassenen Früchte stammen von unseren Streuobstwiesen und werden sorgfältig erlesen und zu feinsten Destillate, Liköre, Säfte, Most und Essig verarbeitet. Wir sind davon überzeugt, dass Qualität nur vorausgesetzt werden kann, wenn die Produkte mit viel Fürsorge und Liebe produziert werden. 

 

13139236_1570202893277688_13324970368093